Persönlich. Menschlich. Versichert. Seit 40 Jahren.

Jühe Versicherungen Warstein und Brilon

Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung

Als Inhaber einer privat genutzten Anlage zur Lagerung von gewässerschädlichen Stoffen haften Sie nach dem Wasserhaushaltsgesetz für unmittelbare oder mittelbare Folgeschäden (Personen-, Sach-, Vermögensschäden) von Veränderungen der physikalischen, chemischen oder biologischen Beschaffenheit eines Gewässers.

Dies schließt auch das Grundwasser mit ein. Ohne richtige Absicherung ist das im Schadenfall ein kaum überschaubares finanzielles Risiko. Die Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung von Zurich übernimmt die Kosten der Schadenbeseitigung.

  • Bis zu 50 Mio. EUR Versicherungssumme für durch Ihren Öltank verursachte Personen-, Sach- und Vermögensschäden
  • Vorsorgeversicherungsschutz bis zu 50 Mio. EUR
  • Reinigungskosten von Kellerwänden und Böden sind abgedeckt

Leistungen

Versicherungsumfang

Treten gewässerschädliche Stoffe bestimmungswidrig aus der versicherten Anlage aus, dann sind in der Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung beispielsweise mitversichert:

  • Rettungskosten 
  • Außergerichtliche Gutachterkosten
  • Schäden an Gebäuden, Gemäuern oder Fußböden 
  • Kosten der Schadenbeseitigung, beispielsweise durch Reinigung der Kellerwände und Böden des Gebäudes, in dem die Anlage steht, oder bei Austausch des Erdreichs

Versicherte Personen

Neben Ihnen als Versicherungsnehmer sind auch alle Personen mitversichert, die Sie durch Arbeitsvertrag mit der Verwaltung, Reinigung, Beleuchtung und sonstigen Betreuung der Anlage beauftragt haben.

Höhe des Versicherungsschutzes

Für die Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung können Sie zwischen den Versicherungssummen von 5 Mio. und 50 Mio. EUR pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden wählen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen